ProPotsdam

Lebendige Bauten

Team

Kreativdirektion, Projektleitung: Brigitta Bungard
Inhalte: Brigitta Bungard, Katrin Reiling, Kerstin Meyer-Ebrecht
Design: Brigitta Bungard, Anja Fengler, Rita Lauckner
Texte und Script: Katrin Reiling
Audiovisuelle Projektion und Sound Design: Xenorama
Voiceover: René Schwittay
Ausstellungsbau: Neubauen.design
Modellbau: Janusz Kruszewski

Auszeichnungen

Designpreis Brandenburg 2019,
1. Preis in der Kategorie ‘Kommunikationsdesign’

ProPotsdam

Lebendige Bauten

Auf dem Weg ins Theater oder Konzert noch schnell über ein trockenes Thema informieren? Das funktioniert am besten mit einer multimedialen Ausstellung. Die Geschichte ’15 Jahre Sanierungsgeschichte Schiffbauergasse’ erzählten wir in kurzweiligen, teils interaktiven Abschnitten. Das Herzstück des Konzepts: eine aufwendige Filmprojektion auf ein Holzmodell des Kulturquartiers. Fakten und Zeitgeschehen wurden mit Bildern und Soundbites wieder lebendig und erlebbar gemacht. Das Aufzeigen von verschiedenen Sichtweisen auf das Projekt erlaubte Besuchern die Bildung einer informierten eigenen Meinung. Ein Ausstellungskatalog bot Vertiefung und Hintergründe zum Mitnehmen an und dient dem Sanierungsträger weiterhin als Abschlussbericht des Projekts.

ProPotsdam: Lebendige Bauten, Poster
ProPotsdam: Lebendige Bauten, Zeitstrahl
ProPotsdam: Lebendige Bauten, Zeitstrahl Detail
ProPotsdam: Lebendige Bauten, Titelwand
ProPotsdam: Lebendige Bauten, Filmprojektion 1
ProPotsdam: Lebendige Bauten, Filmprojektion 2
ProPotsdam: Lebendige Bauten, Filmprojektion Detail

Die animierte Filmprojektion auf dem existierenden Holz-Modell, mit der sonoren Erzählstimme eines Theaterschauspielers des benachbarten Hans Otto Theaters, vermittelte die gesamte Geschichte des Kulturstandorts als spannendes Drama. Simultan wurde Bildmaterial dazu auf die Wände projiziert – ein immersives Erlebnis.

ProPotsdam: Lebendige Bauten, Dioramen
© Qrfld 2021
© Qrfld 2021
© Qrfld 2021
© Qrfld 2021
© Qrfld 2021

Der Katalog zur Ausstellung sammelte alle von uns recherchierten Inhalte zur Ausstellung, als weitere Ebene zur Vertiefung. Er dient weiterhin als Referenzwerk zur Geschichte und Sanierung der Schiffbauergasse.

© Qrfld 2021